Das französische Außenministerium hat einen Cyberangriff auf die Website des Visumantragszentrums angekündigt

 Die Abteilung warnte davor, dass die Folgen des Hacking der Verlust einiger personenbezogener Daten sein könnten.


Die Website Franke-Visa, über die Visum Anträge für Frankreich gestellt werden, wurde Anfang August gehackt. Das teilte das französische Außenministerium am Freitagabend mit. Nach Angaben des Ministeriums wurde die Arbeit des Frankreich-Visa-Portals umgehend


wiederhergestellt. Es wird jedoch klargestellt, dass einige der persönlichen Daten Hacker gestohlen haben könnten.„Am 10. August 2021 wurde das Plattform-Modul Frankreich-Visa einem Cyberangriff ausgesetzt, der schnell neutralisiert wurde. Die während des Visum-Antrags erfassten persönlichen Daten (E-Mail-Adressen und Identifikationsdaten) könnten jedoch gestohlen worden sein“

, heißt es in einer Erklärung des französischen Außenministeriums Diee französische nationale Kommission für Informatik und Freiheiten (CNN) wurde Berichten zufolge über diese Tatsachen informiert. Die Regierung hat auch eine Beschwerde eingereicht und eine gerichtliche Untersuchung ist im Gange.

Kommentar veröffentlichen

Neuere Ältere